Reggaeton, Dancehall und Hip Hop

Infos über die Stile

Woher kommt Reggaeton? In ganz Lateinamerika und nun auch in Europa ist Reggaeton die beliebteste Musik und Tanzrichtung der Young Generation.

Mann/Frau tanzt allein.
Die erste Band, die mit diesem neuen Musikstil bekannt wurde, hieß SBS. Sie waren sehr beliebt bei der kubanischen Jugend, da sie einen neuen, eigenen Stil zeigten: Rap mit puertorikanischen Einflüssen gemischt mit kubanischer Musik. Später gründeten sich andere Gruppen, die im ganzen Land bekannt wurden, wie z. B. Candyman, der es mit einem ganz originellen Stil schaffte, in den Top 10 zu landen. Die Musik von Candyman hatte einen jamaikanischen Einfluss, da er im Osten Kubas, in Santiago de Cuba lebt.

Was fasziniert an Dancehall – Urban Styles?

Diese Kombination verschiedener Urban Dance Styles (Dancehall/Reggaeton/Afro Dance) treibt dich in den einzigartigen Flow jamaikanischer Lebensfreude. Die Verbindung aus lateinamerikanischem Temperament und lässigen Hip Hop Elementen bereitet ein Maximum an Energie und Spaß.

Was fasziniert an Hip Hop?

Beeinflusst von der schwarzen Bewegung in den USA ist dieser Tanz zu cooler RnB Musik eine eigenständige und anspruchsvolle Stilrichtung für Solotänzer. Er entwickelte sich aus dem Streetdance. Hip Hop hat seine Wurzeln in der schwarzen Funk- und Soul-Musik. Der Rap (Sprechgesang), der aus der jamaikanischen Tradition des Toasting entstand, das Samplen und das Scratchen sind weitere Merkmale dieser aus den schwarzen Ghettos der USA stammenden Musik.

Aktuelle Kurse

Alle Level –
Quereinstieg jederzeit

Dancehall – Urban Styles: Mittwoch 18.30 Uhr  Seit: 07.11.18

Neu:  Start: 09.01.19

Ort: Saal 2, La Danza Dos, Moltkestr. 79, Basement

Hip Hop: Donnerstag 17.00 Uhr

Neu:  Start: 10.01.19

Ort: Saal 1, La Danza, Engelbertstr. 29, Köln

 

 

 

Besuche zum Kennenlernen eine Probestunde.

ZURÜCK